Wanderlust

Wanderlust, go, roadWer viel wandert der erlebt und sieht viel, lernt viele neue Dinge kennen und versteht vielleicht etwas mehr über Unterschiede zwischen Kulturen. Manch einem, der einmal viel gewandert ist, fällt hinterher das Stillstehen schwer. Manchmal wird es sogar fast unmöglich, wieder stehen zu bleiben.

Es gibt Leute, die reisen gerne. Jedes Jahr ein neues Ziel, neue Länder, neue Kulturen, neue Erlebnisse – aber am Ende geht es dann wieder nach Hause. Andere reisen jedes Jahr in dasselbe Land, denselben Ort und meist auch immer zur selben Zeit – diese Leute verlassen ihr Zuhause eigentlich nicht wirklich. Und dann gibt es die, die ständig herumreisen, ständig umziehen, ständig ihre Zelte neu aufbauen, aber doch nie wirklich ankommen. Vielleicht, weil sie gar nicht ankommen wollen.

Was macht man, wenn man kein Nest bauen will?

Müssen wir wirklich alle irgendwo Wurzeln schlagen? Ein Haus bauen? Wer sagt, dass „Zuhause“ nicht mehr als nur ein Ort sein kann? Die meisten Leute fangen früher oder später an, sesshaft zu werden. Sie suchen sich einen Partner, heiraten, bauen ein Haus, bekommen Kinder…und bleiben dann für eine lange Zeit an ein und demselben Ort. Manchmal sogar für den Rest ihres Lebens. Das ist nicht schlimm, die meisten werden sogar sagen: „Das ist doch normal“. Und für die meisten Leute trifft das sicher auch zu – aber was macht man, wenn man einfach nicht normal sein kann?

Was ist mit alle den Orten, die man noch nicht gesehen hat?

Was sagt man dieser leisen Stimme im Hinterkopf, die immer wieder flüstert: „Weiter, geh weiter – weg von hier.“ Vor allem wenn sie immer lauter zu werden scheint anstatt leiser, je langsamer man sich bewegt? Was, wenn man feststellt, dass es fast schon körperlich weh tut, stillzustehen? Was, wenn man bei den Wörtern „Familie, Eigenheim, Kinder“ nur „Gefängnis“ hört und bei „sesshaft“ werden an all die tausend Orte, die man noch nicht gesehen hat?

Ein Wanderer sein

Ich bin nicht so. Es gibt keine tausend Orte in meinem Kopf, die ich unbedingt noch sehen will in diesem Leben. Nur einen. Und ich will ihn nicht sehen, sondern dort leben. Für immer. Wie dieser Ort heißt? Weit weg von hier. Weit weg von allen gutgemeinten Ratschlägen, all den Sorgen die sich andere um mich machen und all dem, was sie ohnehin nie verstehen. Es gibt überall auf der Welt Probleme und wegzulaufen, macht die Sache nicht besser. Ich will aber nicht weglaufen…ich will nach Hause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s