November-Playlist: And it’s hard to hold a candle…

Fog, November, morningRegen gab es schon, noch nicht viel, aber dunkel ist es und kalt und naja, eben November. Das Gute ist, die November-Melancholie passt perfekt zu meiner Stimmung, entsprechend düster fällt auch diese Playlist aus. Im Dezember wirds dann ein bisschen mehr „Fuck You“ Richtung Weihnachten, versprochen. 🙂

A Day To Remember – „Sticks & Bricks“

Einer der besten „Fuck You“-Songs überhaupt – und manchmal braucht es ein wütend-verletztes „Fuck You Very Much!“ um sich wieder aufzurappeln und weiter zu gehen.

Casper – „Auf und Davon“

Quasi immer noch der Soundtrack zum Urlaub und dem großen Schweden-Traum.

https://www.youtube.com/embed/TEcvU3fYpGA

Mercury Rev – „The Queen of Swans“

Bei all dem traurigen Tiefsinn braucht es schließlich auch ein wenig Hoffnung. 🙂

Ellie Goulding: „Explosions“

Der Soundtrack zu einem dieser Gespräche über die ich nicht reden will, die mich aber irgendwie doch jedes Mal ein bisschen glücklich machen.

Nirvana – „Heart Shaped Box“

Darf auf einer November-Playlist nicht fehlen: Das ultimative Gegenargument zu allen „90iger Musik war scheiße“-Bemerkungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s