Blowin away – April-Playlist

Hair, Wind, Blowin, Art, EyeDer März war Frühling, der April beginnt mit Sturmgeheul – und irgendwie passt das auch ganz gut so. Lasst euch nicht wegwehen und unterkriegen – und der Sommer, der kommt eh früh genug. Hier also die musikalische Begleitung für den April:

Mallory Knox – „Getaway“

Klingt ein bisschen nach Freiheit…

http://cache.vevo.com/assets/html/embed.html?video=GB1101500286&autoplay=0

Dead Cab For Cutie – „Black Sun“

Niemand, wirklich niemand leidet so bittersüß und schön.

The Bangles – „Manic Monday“

Weil der Montag mich einfach hasst!

Florence + The Machine – „St. Jude“

Selten so gespannt auf ein neues Album gewartet, go Florence!

Amanda Palmer – „Not The Killing Type“

Wiederentdeckte alte Liebe. Ich wünschte ich wäre ein bisschen mehr wie Amanda.

Radiohead – „Fake Plastic Trees“

Auch eine alte Liebe, weil immer noch so bittersüß und wunderschön.

Patrick Wolf – „Time Of My Life“

Danke für die Zeit meines Lebens…

http://cache.vevo.com/assets/html/embed.html?video=GBUV71100965&autoplay=0

Robyn – „Hang With Me“

Weil ich mal wieder Ego geschaut habe 🙂

Enter Shikari – „Radiate“

Ja, fängt doof an, aber dann geht’s los. Perfekt zum Wachwerden und zum heimtorkeln zwischen den Sturmböen.

Jimmy Eat World – „Carry You“

Weil wir doch alle jemand haben, mit dem wir uns in einem anderen Leben Zeit reservieren möchten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s