Montags-Fail Deluxe

Montag, Ans Hirn fassen, doof, BlondineMontage – man kann sie eigentlich doch nur ertragen. Oder man macht etwas so doof-lustig-idiotisch-komisches, dass man den kompletten Tag noch was zu lachen hat. Aber lest selbst:

Montag, 10 Uhr: Die super-hyper-megawichtigen Dinge sind erledigt, Zeit für eine kleine Pause. Also: Schokokrapfen raus, genussvoll hinein gebissen und zack – die Hälfte der Füllung liegt auf der Tastatur. Eine Runde auf den Montag schimpfen, dann erst mal die Tastatur auseinander nehmen – schön einzeln die Tasten herauspicken – und die Sauerei beseitigen. Krapfen dennoch mit halber Füllung genießen und weiterarbeiten.

10:40 Uhr: Für eine kurze Teepause brav den Desktop gesperrt und nun der Versuch, wieder einzuloggen. Problem: Das Passwort funktioniert nicht. Auch mehrmaliges Eingeben führt zu keinem Ergebnis und schließlich endet das Ganze in einem permanent gesperrten Konto.

10: 45 – Erster Anruf bei der IT: „Mein Konto ist gesperrt, keine Ahnung warum, ich habe das richtige Passwort eingegeben.“ Ein unterdrückter Seufzer (dieser typische IT-Seufzer für alle Nicht-ITler, ihr kennt das) und die Antwort: „Kein Problem, habe das Konto wieder freigeschaltet. Starte einfach den PC neu und dann sollte es wieder funktionieren.“

10:46 Uhr: PC fährt wieder hoch. Ein Kollege wirft hilfreich ein: „Da kannst du wahrscheinlich gar nichts dafür, das liegt am System. Hatte ich auch schon mal, bei mir mussten sie dann den kompletten PC neu aufsetzen.“ Aha. Na das macht doch Mut. Wenigstens habe ich das Word-Dokument an dem ich zuletzt gearbeitet habe, zwischengespeichert. Sonst müsste ich von vorne anfangen und um 14 Uhr ist Meeting.

10:50 Uhr: Erneutes Probieren führt wieder zum selben Ergebnis: Das Passwort funktioniert nicht und das Konto wird gesperrt. Also erneut bei der IT anrufen und – mit Nachdruck – erklären, dass das Problem nicht bei einem selbst liegen KANN. Schließlich habe man das richtige Passwort eingegeben. Die Lösung des Problems: Das Passwort zurücksetzen und ein neues anlegen. Schon funktioniert wieder alles.

13:00 Uhr Der Versuch eine E-Mail an einen Kollegen zu schreiben, scheitert immer wieder daran, dass ich offenbar den falschen Buchstaben drücke. Verhext. Ein Blick auf die Tastatur zeigt aber, dass ich eindeutig die richtige Taste drücke, der PC aber dennoch den falschen Buchstaben ausgibt. Und da dämmert es mir: Beim Zusammensetzen der Tastatur nach dem Krapfen-Unfall, habe ich offenbar die beiden Buchstaben an der falschen Stelle hineingesteckt.

Gut das mein altes Passwort genau einen dieser Buchstaben beinhaltete. Das darf jetzt bloß die IT nie erfahren…

3 Gedanken zu “Montags-Fail Deluxe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s